Menü (öffnen/schließen)

Märchen von Wilhelm Hauff


Wilhelm HauffWilhelm Hauff wurde am 29. November 1802 in Stuttgart geboren. Er begann ein Theologie und Philosophie Studium, arbeitete als Hauslehrer und als Redakteur von Cottas Morgenblatt. Bekannt wurde Wilhelm Hauff durch seine Märchen und Lieder, die in drei Bänden (1826-1828) erschienen. Er starb im jungen Alter von nur 24 Jahren in seiner Heimatstadt Stuttgart an den folgen einer Erkältung.

Zu seinen bekanntesten Werken zählen untern anderen die Märchen Der Zwerg Nase und Schneeweißchen und Rosenrot.

Jedoch auch abseits der Märchen und Dichtungen ist Hauff von Bedeutung. Mit seinem Buch "Lichtenstein" (1826) begründete er zum Beispiel den historischen Roman in Deutschland.



Abner, der Jude, der nichts gesehen hat

Juden, wie du weißt, gibt es überall, und sie sind überall Juden: pfiffig, mit Falkenaugen für den kleinsten Vorteil begabt, verschlagen, desto verschlagener...

Das Fest der Unterirdischen

In Norwegen, nicht weit von der Stadt Drontheim wohnte ein mächtiger Mann, der mit Glücksgüternaller Art gesegnet war. Ein großer Teil der Umgebung war sein ...

Der Affe als Mensch

Der Erzähler sagte zu seinem fernöstlichen Herrn: "Herr! ich bin ein Deutscher von Geburt und habe mich in Euren Landen zu kurz aufgehalten, als daß ich ein ...

Der arme Stephan

Die rauchige Schwertfeger- und Schuhflickergasse meiner Vaterstadt lag wie in einem Hohlweg, fast unterirdisch zu nennen, krumm und eng unter den hohen, brei...

Der gebackene Kopf

Als ein Sultan den Thron seiner Väter bestieg, fand er, dass unter den früheren Regierungen mancher gute Gebrauch abgekommen war, und dafür andere Sitten in ...

Der Scheik von Alessandria und seine Sklaven

Der Scheik von Alessandria und seine Sklaven ist die Einleitung und die Rahmengeschichte zu den Märchen von Wilhelm Hauff in welcher der Reihe nach Personen ...

Der Zwerg Nase

In einer bedeutenden Stadt meines lieben Vaterlandes, Deutschlands, lebte vor vielen Jahren ein Schuster mit seiner Frau schlicht und recht. Er saß bei Tag a...

Die Geschichte Almansors

O Herr! Die Männer, die vor mir gesprochen haben, erzählten mancherlei wunderbare Geschichten, die sie gehört hatten in fremden Ländern; ich muß mit Beschämu...

Schneeweißchen und Rosenrot

Eine arme Witwe, die lebte einsam in einem Hüttchen, und vor dem Hüttchen war ein Garten, darin standen zwei Rosenbäumchen, davon trug das eine weiße, das an...

Märchenbücher

Werbung